Dui Rroma – Filmvorführung und Gespräch

Am 26.01.2024 zeigen wir gemeinsame mit dem Fachnetzwerk Antiziganismus anlässlich des internationalen Auschwitz-Gedenktages (27.01.) den Film

Dui Rroma – Zwei Lebenskünstler von Iovanca Gaspar

Ein Dokumentarfilm über die Geschichte und das Leiden des Auschwitzüberlebenden Hugo Höllenreiner, Opfer der Experimente von Josef Mengele. Höllenreiner gibt auf einer Zugreise nach Auschwitz seine Erinnerungen an den jungen Komponisten Adrian Gaspar weiter. Dieser vertont sie als Oratorium mit dem Titel “Symphonia Romani – Bari Duk” (Der große Schmerz).

Ein imposanter einfühlsamer Film, der zeigt wie sehr die Geschichte der Nazizeit auch heute noch aktuell ist und nie vergessen werden darf.

Das musikalische Werk und der Film sind überwiegend in Rromanes (mit deutschen Untertiteln) gehalten.

Die Filmlänge beträgt 45 Minuten. Im Anschluss wollen wir uns gemeinsam darüber austauschen. Mitglieder und Mitarbeiter von Romano Sumnal werden einige Gedanken und Anregungen zum Film geben.

26.01.2024 um 19:00 Uhr im im Informations- und Kulturzentrum der Roma und Sinti in Sachsen (IKS), in der Karl-Liebknecht-Straße 54/ Südplatz in 04275 Leipzig.

Romano-Sumnal
Romano-Sumnal
Artikel: 31